Suche

Nametag-Funktion: Instagram bedient sich einmal mehr an Snapchat

Das Kopieren von Snapchat-Funktionen durch die Fotoplattform Instagram geht in die nächste Runde: Dieses Mal sind die sogenannten Snapcodes dran, die Instagram unter der Bezeichnung „Nametags“ einführen möchte.

Snapcodes bei Snapchat funktionieren prinzipiell ähnlich wie QR-Codes: Nutzerinnen und Nutzer können über eine Grafik auf andere Profile gelangen und diesen folgen. Die Grafik bei Snapchat bestand dabei aus einem gelben Quadrat, das mit einem Muster aus Punkten und der Silhouette des Geist-Symbols von Snapchat versehen war. Dieses konnte beispielsweise mit dem eigenen Bild gefüllt werden. Snapcodes dienen vor allem einem Zweck: Das Folgen des eigenen Profil zu erleichtern. So konnte der Code beispielsweise gescannt werden und man folgte automatisch dem jeweiligen Profil.


Instagram hat nun genau dieses Feature gewählt, um es unter der Bezeichnung Nametags auf der Fotoplattform einzuführen. Auch hier sollen Nutzer/-innen die Möglichkeit erhalten, den eigenen Nametag mit Emojis und Selfies individuell zu gestalten und diesen an vielerlei Orten zu platzieren. Die Funktion findet sich aktuell in der Testphase und soll vor allem Influencer und Firmen noch mehr an Instagram binden.


Mehr Informationen zu Sozialen Netzwerken finden Sie hier.

10.04.2018