Suche

Medienkritik – Tagung in Trier

„Zwischen ideologischer Instrumentalisierung und kritischer Aufklärung“ lautet der Untertitel zur Medienkritiktagung der DGPuK-Fachgruppe Mediensprache und Mediendiskurse an der Universität Trier. Diese findet vom 15. bis 17. Februar 2018 statt. Eine Anmeldung ist noch bis zum 31. Januar möglich.

Die Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft e.V. (DGPuK) lädt Interessierte zur Medienkritik-Fachtung in den Wissenschaftspark Trier auf dem Petrisberg ein. Über anderthalb Tage verteilt finden insgesamt 14 Vorträge von Dozenten diverser Hochschulen statt. 

 

Medienkritik wird dort in verschiedenen Dimensionen an aktuellen Beispielen thematisiert. Drei Vorträge beschäftigen sich mit der Berichterstattungskritik am Beispiel der Ukrainekrise. Ebenso werden Journalismus- und Textkritik besprochen. Wissenschaftliche Mitarbeiter der Hochschulen in Giessen, Innsbruck und Dresden widmen sich in ihren Vorträgen den Laien, wenn sie Online-Kommentare betrachten. Auch die rechts-populistische Medienkritik und „Alternativmedien“ werden von der Universität Trier nicht außer Acht gelassen.

 

Die Tagung kostet ohne Unterkunft und Verpflegung 40 Euro. Für Student(-inn)en gibt es einen ermäßigten Preis von 15 EUR. Eine Anmeldung ist noch bis zum 31. Januar 2018 möglich. Auf der Tagungshomepage finden Sie weitere Informationen und das Anmeldeformular.

29.01.2018