Schule / Unterricht

Simulationen und simulierte Welten. Lernen in immersiven Lernumgebungen.

  • Autoren: Jolie, Susan / Katzky, Uwe / Bredl, Klaus / Kappe, Frank / Krause, Dirk
  • Erschienen: 2011
  • Quelle: L3T. Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien.

Abstract

Der folgende Beitrag ist Teil des frei zugänglichen Online-Lehrbuchs L3T für Lernen und Lehren mit Technologien. Die Originaldatei mit eventuellen Aktualisierungen ist hier erhältlich. Wir lernen am besten in unserer natürlichen Umgebung, denn dort können wir miteinander interagieren, unseren Handlungen folgen klare Konsequenzen und wir finden uns darin wieder. Doch wie lernt man, mit Dingen umzugehen, die unsichtbar sind? Wie werden Szenarien trainiert, in denen Fehlverhalten mit gesundheitlichen Schäden oder schlimmstenfalls dem eigenen Tod beziehungsweise dem Tod anderer Menschen einhergeht? Als Antwort auf diese und viele weitere Fragen wird in diesem Kapitel das Lernen mit Simulationen und simulierten Welten vorgestellt. Am Ende soll verständlich sein, was getan wird, damit virtuelle Welten der Realität so nah wie möglich kommen und auf welche Art und Weise diese Methode in Lernprozesse einbezogen wird. Dieser Artikel unterliegt der Creative-Commons-Lizenz BY-NC-ND.

Weitere Texte aus dem L3T-Lehrbuch in der MCO-Bibliothek:

Vom Online-Skriptum zum E-Book. Lehr- und Lernunterlagen als elektronische Bücher. (Nagler, Walther)

Blogging und Microblogging. Anwendungsmöglichkeiten im Bildungskontext. (Buchem, Ilona / Appelt, Ralf / Kaiser, Sascha / Schön, Sandra / Ebner, Martin)

Einen Artikel über das L3T-Lehrbuch finden Sie auch hier im MCO-Blog.

Der Text als: pdf (3,571 KB)

Jolie, Susan

Susan Jolie ist bei der szenaris GmbH in Bremen beschäftigt. Von 2003 bis 2009 studierte sie an der Technischen Universität in Dresden Psychologie. Ihre Schwerpunkte sind Arbeits- und Organisationspsychologie, Training und Weiterbildung von Mitarbeitern, E-Learning, Notfallpsychologie und angewandte Forschung sowie wissenschaftliches Arbeiten.

Katzky, Uwe

Dr. Uwe Katzky (*1962) ist seit 2009 einer von zwei geschäftsführenden Gesellschaftern der Firma szenaris GmbH in Bremen. Katzky studierte Elektrotechnik an der Universität der Bundeswehr München und promovierte an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg in Psychologie. Nach seiner aktiven Zeit als Offizier der Deutschen Marine begann er mit der Erstellung von Lern- und Simulationssoftware.

Bredl, Klaus

Dr. Klaus Bredl ist Professor für Digitale Medien an der Universität Augsburg. Seine Forschungsinteressen sind Digital Media, Social Media Informatics sowie Knowledge Management. Seit 2009 arbeitet er an folgenden Projekten: „Die virtuelle Beratung – Konzept- und Prototypentwicklung sowie formative Evaluation“ und „Exzellenzinitiative: Implementierung des Persönlichen Budgets (ImPeBu) - Unterstützung der Selbstbestimmung und gesellschaftlichen Teilhabe behinderter Menschen“.

Kappe, Frank

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Frank Kappe ist seit 2009 Vorstand des Instituts für Informationssysteme und Computer-Media (IICM) der Technischen Universität Graz. Daneben ist er Mitglied des Senates der Universität, Vize-Studiendekan für die Studien Informatik und Softwareentwicklung und Wirtschaft und Mitglied des Aufsichtsrates des Know Center. Sein derzeitiger Forschungsschwerpunkt sind "Virtuelle Welten" und ihre potentiellen Anwendungen im kommerziellen und akademischen Umfeld.

Krause, Dirk

Dirk Krause ist Technical Director bei Pixelpark Agentur in Köln. Seine Schwerpunkte sind unter anderem Serious Games, Web3D, Enterprise CMS, eCommerce, Android, Unity3D und Augmented Reality.