Film

Zwischen Sachlichkeit, Idylle und Propaganda. Der Kulturfilm im Dritten Reich.

  • Autor: Zimmermann, Peter
  • Erschienen: 2003
  • Quelle: Peter Zimmermann, Kay Hoffmann (Hrsg.): Triumph der Bilder. Kultur- und Dokumentarfilme vor 1945 im internationalen Vergleich. Close Up. Schriften aus dem Haus des Dokumentarfilms, Bd. 16.
  • Verlag: UVK Medien

Abstract

Peter Zimmermanns Aufsatz beschäftigt sich mit der Nazi-Propaganda in den Filmen des Dritten Reiches. Dabei analysiert Zimmermann typische Kulturfilme dieser Zeit und stellt die These auf, dass der Kulturfilm des Dritten Reichs vielfältiger, widersprüchlicher und in weiten Teilen weniger propagandistisch gewesen zu sein scheint, als es das kritische Stereotyp wahrhaben möchte.
Der Text als: pdf (146 KB)

Zimmermann, Peter

Dr. phil. habil. Peter Zimmermann (* 1944) ist Privatdozent und war von 1992 bis 2007 Wissenschaftlicher Leiter im Haus des Dokumentarfilms in Stuttgart sowie Gesamtprojektleiter des DFG-Forschungsprojekts zur Geschichte des dokumentarischen Films in Deutschland 1973–1991. Als Dozent und Gastprofessor lehrte er an den Universitäten Wuppertal, Kairo und Marburg. Veröffentlichungen: „Geschichte des dokumentarischen Films in Deutschland I–III“ (Hg. 2005), „Triumph der Bilder“ (2002), „Fernseh-Dokumentarismus“ (1994)