MediaCulture-Online Blog

22.12.2011 | Christian Reinhold

Werkzeuge für den Unterricht: Edmodo

facebook für Lehrer

 

http://www.edmodo.com/


Mit Dank an den Blogger/Lehrer Matthias Heil wollen wir das Soziale Lern-Netzwerk Edmodo vorstellen. Edmodo versteht sich selbst als Community mit der man Schulklassen vernetzen und Inhalte/Hausaufgaben zugänglich machen kann. Zudem können die Inhalte für jeden Lernenden individuell abgestimmt werden. Um es gleich am lebenden Objekt ausprobieren zu können, hat Herr Heil auf Edmodo eine Lernrallye zusammengestellt. Um teilnehmen zu können, öffnet man Edmodo, klickt auf „Ich bin Lernende/-r“ und verwendet als Gruppencode „vu7poz“. Der erste Blick erinnert entfernt an facebook. Statt „gefällt mir“ und privaten Statusmeldungen findet man Quizze, Videos zum Unterrichtsthema, Zeitungsartikel, Links etc.:

Edmodo von innen

Als ausgezeichnete Bedingungsanleitung und Argumentationshilfe haben wir uns erlaubt, die Slideshare-Präsentation Facebook für die Schule - nur viel besser ... vom Kollegen Heil zu veröffentlichen:

Hier die 15 Aufgaben die sich mit Edmodo bewältigen lassen:

  1. Aufgaben inkl. der benötigten Datei (Word-Arbeitsblatt, Tabelle, Video) veröffentlichen
  2. eine Online-Bibliothek veröffentlichen (anstatt Dateien von USB-Stick zu -Stick zu kopieren, werden alle Dateien einmalig abgelegt)
  3. SchülerInnen und Lehrer/-innen können Nachrichten zu den jeweiligen Aufgaben posten
  4. Lerngruppen können zusammengestellt werden
  5. Umfragen lassen sich erstellen (z.B. „Fühlt ihr euch für die nächste Klassenarbeit vorbereitet?“)
  6. Testaufgaben können erstellt werden. Diese können mit Lückentexten, Multiple-Choise-Fragen, Richtig/Falsch-Fragen oder Freitexten beantwortet werden
  7. Lehrer/-innen können sich miteinander vernetzen, indem sie z.B. an Diskussions-Foren teilnehmen
  8. Im Kalender lassen sich Termine wie Klassenarbeiten eintragen
  9. Edmodo funktioniert auch mobil mit dem iPhone oder Android-Handy
  10. Lernende können Hausaufgaben einreichen/hochladen. Diese können von der Lehrkraft kommentiert/benotet werden
  11. Für Eltern kann man Profile anlegen, damit diese die Hausaufgaben bzw. Benotungen einsehen können. Lehrer/-innen können Eltern kontaktieren, über versäumte Hausaufgaben, Benotungen, Veranstaltungen informieren
  12. für Vertretungslehrer lassen sich druckbare Klassenlisten erstellen
  13. für Diskussionsrunden kann man digitale Pinwände veröffentlichen (http://www.wallwisher.com)
  14. Videos, Bilder, Audio-Files können veröffenlicht werden
  15. Mit einer Google-Chrome-Extension bzw. Firefox-Lesezeichen lassen sich Inhalte/Links zu einer Edmodo-Bibliothek hinzufügen

Zum Abschluss ein kurzer „Werbefilm“:

Flash ist Pflicht!

Außerschulische Pädagogik, Internet / Web 2.0, Jugendmedienschutz, Lehrkräfte, Soziale Netzwerke

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* = Pflichtfeld

*
*
*

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*