MediaCulture-Online Blog

08.12.2016 | Stephanie Wössner | Keine Kommentare

Soziale Netzwerke gehen den Kampf gegen Extremismus im Netz gemeinsam an

Die vier amerikanischen Internet-Giganten Facebook, Twitter, Google (YouTube) und Microsoft gaben am 5. Dezember 2016 bekannt, dass sie ab 2017 im Kampf gegen den Terrorismus auf ihren Netzwerken eine gemeinsame Datenbank mit einschlägig identifizierten medialen Inhalten betreiben wollen, die es einfacher macht, prekäre Inhalte im Umfeld von Hate Speech und Terrorismus-Propaganda schnell zu identifizieren.

05.04.2016 | Anja Lochner | Keine Kommentare

Wölfe im Schafspelz – rechtsextreme Propaganda im Netz

Im Netz finden sich zahlreiche rechtsextreme Inhalte. Dabei geht der Trend zu Auftritten auf sozialen Plattformen wie Facebook oder Youtube. Bei den Stuttgarter Tagen der Medienpädagogik sprach Aytekin Celik über diverse Strategien der rechtsextremen Szene und gab Tipps, wie man sich medienpädagogisch mit diesem Thema auseinandersetzen kann.

22.03.2016 | Anja Lochner | Keine Kommentare

„Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ und Rechtsextremismus

Wie weit verbreitet sind rechtsextreme Einstellungen in der Gesellschaft? Was versteht man unter gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit? Was sind die Ursachen und was kann man dagegen tun? Diesen Fragen ging Prof. Dr. Kurt Möller bei den Stuttgarter Tagen der Medienpädagogik nach.

26.08.2014 | Annette Stetter | Keine Kommentare

Change City – Onlinespiel gegen Rassismus

„Auf spannende und spielerische Art und Weise lernen, wie man mit Mut und Engagement gegen Diskriminierung kämpfen kann“, verspricht Change City – das Onlinespiel gegen Menschenfeindlichkeit. Es wurde jetzt beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg in Stuttgart im Rahmen eines Präventionsfachtags vorgestellt. Die App für Jugendliche soll politisch motivierter Kriminalität vorbeugen und kann inzwischen im AppStore (Apple) und GooglePlayStore (Android) kostenlos herunterladen werden.

05.02.2014 | Christiane Schneider / Stefan Glaser | Keine Kommentare

Viraler Hass: Wie Neonazis Jugendliche im Internet ködern

Dem modernen Rechtsextremismus hat das Internet enormen Auftrieb beschert. Schon seit Mitte der 1990er-Jahre dient es als Propagandaplattform und hat szeneintern eine wichtige Vernetzungsfunktion übernommen – auch international. Da seither immer mehr Kinder und Jugendliche das Medium nutzen, steht zudem ein ideales Mittel zur Verfügung, um Heranwachsende anzusprechen und für rechtsextreme Ideen zu ködern. Doch wie gehen diese so genannten „modernen Nazis“ vor?

26.07.2013 | Albrecht Ackermann | Keine Kommentare

Der Wolf im Schafspelz: Workshop über die rechte Szene im Internet

Seit der Eröffnung des Prozesses gegen Beate Zschäpe wegen der Morde, die der Terrorzelle NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) zugerechnet werden, ist auch die Aufmerksamkeit gegenüber dem Rechtsextremismus insgesamt wieder gewachsen. Anlässlich eines Präventionstages Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage am BZN Gymnasium Reutlingen hat das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg zwei Workshops zum Thema Rechtsextremismus im Netz durchgeführt.

19.02.2013 | Constantin Schnell | Keine Kommentare

Rechtsextremismus – die Braunen sind im Netz

Spätestens seit dem NSU-Ermittlungsskandal ist uns allen klar: die Rechtsextremen sind noch immer sehr aktiv. Man muss nicht gleich die Terrorgefahr beschwören, um sich klar zu machen: Rechtsextreme propagieren ihre Ideologie jeden Tag!