MediaCulture-Online Blog

16.08.2016 | Stephanie Wössner | Keine Kommentare

Das Fenster zur Welt: Virtuelle Exkursionen

Neben Augmented-Reality-Apps wie „Pokémon GO“ erfreut sich auch Virtual Reality (VR) zunehmender Beliebtheit. Man denkt dabei zunächst meist an den Entertainmentbereich, doch es gibt auch spannende Einsatzmöglichkeiten in der Bildung.

22.03.2016 | Christian Reinhold | Keine Kommentare

„Hör mal zu“ – Podcastprojekt an der Sonderschule für geistig Behinderte

Die Lehramtsanwärterin Dana Schleiß führte im Rahmen ihrer Ausbildung zum Lehramt an Schulen für geistig Behinderte eine Podcast-AG durch, bei der die Schülerinnen und Schüler zuerst Geräusche aufnahmen und daraus anschließend Audiobeiträge produzierten, welche man über das Internet abrufen kann.

02.03.2016 | Anja Lochner | Keine Kommentare

Das Recht auf Vergessenwerden in der Praxis

Von seinem Selbstversuch zur Löschung verschiedener Google-Einträge berichtete Alexander Weller bei seinem Vortrag „Das Internet vergisst nichts? Das Recht auf Vergessenwerden in der Praxis“ beim Auftakt der regionalen Medienkompetenztage.

01.03.2016 | Jiří Hönes | Keine Kommentare

„Verbieten Sie die Handyverbote!“

Das Smartphone hat unseren Alltag in den vergangenen Jahren gehörig umgekrempelt. Welche Veränderungen dies in der Bildung nötig macht, war das Thema des Fachforums „Social Media in der Hosentasche“ von Markus Gerstmann beim Auftakt der regionalen Medienkompetenztage. Er appellierte insbesondere an Lehrkräfte, sich den Geräten im Unterricht nicht zu verschließen.

29.02.2016 | Anja Lochner | 1 Kommentar(e)

Privatsphäre heute – und wie man sie schützen kann

Neue Formen der Privatheit, die in Zeiten von Big Data einem starken Wandel unterworfen ist, standen im Mittelpunkt des Vortrags von Prof. Dr. Oliver Zöllner beim Auftakt der regionalen Medienkompetenztage: „Privatsphäre ist zunehmend öffentlich geworden – wir sind mehr und mehr ‚öffentlich privat‘“.

24.02.2016 | Henriette Carle | Keine Kommentare

Big Data und Datenschutz

Durch die Nutzung von digitalen Diensten werden riesige Mengen an Daten gesammelt und ausgewertet, wofür sich der Begriff Big Data etabliert hat. Björn Stecher, Referent der Initiative D 21 sieht die Notwendigkeit, ein „digitales Bauchgefühl“ zu entwickeln, um unter diesen Umständen einen sinnvollen Umgang mit den eigenen Daten zu bekommen.

14.01.2016 | Jiří Hönes | 1 Kommentar(e)

Wikipedia wird 15

Heute vor 15 Jahren ging die englischsprachige Wikipedia online, die deutschsprachige Variante ließ nur etwa zwei Monate auf sich warten. Mittlerweile ist die Online-Enzyklopädie aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken, es gibt sie in 291 Sprachausgaben, die es zusammen auf über 37 Millionen Artikel bringen.

03.12.2015 | Ingrid Bounin | Keine Kommentare

Smartphone, WhatsApp, YouTube – Blitzlichter aus der neuen JIM-Studie

Druckfrisch liegen die neuesten Zahlen zu jugendlicher Mediennutzung auf dem Tisch. Dabei hat die JIM-Studie 2015, die Ende November vorgestellt wurde, interessante Erkenntnisse zutage gefördert.

16.11.2015 | Melanie Tomahogh | Keine Kommentare

Beliebtes Foto-Netzwerk: Instagram wird fünf Jahre alt

Die Beliebtheit von Sozialen Netzwerken ist bei Jugendlichen ungebrochen. Zu den populärsten zählt Instagram, das im Oktober 2015 sein 5-jähriges Bestehen feiern konnte. Das nehmen wir zum Anlass, das Unternehmen einmal genauer zu betrachten.

12.10.2015 | Jiří Hönes | Keine Kommentare

Werkstattbericht Grundschule: Wie lang ist mein Schulweg?

Schätzen, Messen und Vergleichen übt seit jeher eine Faszination auf Grundschulkinder aus. Dazu eignet sich beispielsweise die Länge des Schulwegs. Der Medienpädagogische Berater Michael Funk hat dazu eine Unterrichtsidee mit einem Online-Tool entworfen.

Treffer 1 bis 10 von 109