MediaCulture-Online Blog

06.12.2017 | Nora Brockamp | Keine Kommentare

JIM-Studie 2017 – Das Wichtigste in Kürze

Der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (mpfs) veröffentlichte vergangene Woche seine über 60-seitige Studie über den Umgang mit Medien bei Jugendlichen zwischen zwölf und 19 Jahren. Und trotz ihres jährlichen Turnus bringt sie jedes Jahr ein paar neue Informationen und auch die Jugend entwickelt sich stetig weiter. Wir fassen für Sie die wichtigsten Ergebnisse zusammen.

06.12.2017 | Constantin Schnell | Keine Kommentare

Meine Welt heißt YouTube

Konstruieren Jugendliche ihr Weltbild aus YouTube? Diese Frage trieb Medienmacher auf dem Stuttgarter Medienkongress 2017 um. Ende November diskutierten sie darüber, aus welchen Medien sich Jugendliche informieren – und ob die klassischen Medien (Fernsehen, Radio, Zeitung, Zeitschriften) dabei überhaupt noch relevant sind.

21.09.2017 | Sascha Schmidt | 2 Kommentar(e)

YouTube Kids – eine Plattform für kindgerechte Videos?

Seit Anfang September bietet Google mit YouTube Kids eine Version der bekannten Videoplattform für ein junges Zielpublikum. Die App arbeitet dabei mit verschiedenen automatisierten Filtern, die nur kindgerechte Inhalte ausgeben sollen. Ob dies auch in der Praxis funktioniert, haben wir getestet.

13.09.2017 | Nora Brockamp | Keine Kommentare

Wahl-O-Mat und Co. im Check

Die Bundestagswahlen am 24. September rücken näher, die Briefwahlunterlagen sollten langsam bestellt sein und es mehren sich Online-Tools, die Übereinstimmungen der eigenen Meinung mit denen der antretenden Parteien vergleichen. Wir geben Ihnen einen Überblick.

30.08.2017 | Dejan Simonović | Keine Kommentare

Gamescom: Politiker nehmen Stellung zur Digitalisierung und Medienbildung

Prominenter Besuch auf der Gamescom in Köln: Bundeskanzlerin Angela Merkel würdigte in ihrer Eröffnungsrede Computerspiele als Kulturgut und unterstrich die wirtschaftliche Bedeutung der Branche. Alle großen Parteien entsandten hochrangige Vertreter zur Diskussion.

17.08.2017 | Sarah Heinisch | Keine Kommentare

Fakenews-Apps im Test

Fakenews sind derzeit in aller Munde und mittlerweile auch in Schulen angekommen. Nicht verwunderlich ist daher die Vielzahl der pädagogischen Angebote, die es zu dem Thema nun gibt. Besonders beliebt sind hierbei Anwendungen und Apps, mit denen Kinder und Jugendliche lebensweltnah für Fakenews sensibilisiert werden sollen.

07.08.2017 | Sascha Schmidt | Keine Kommentare

Gelungene Kinder-App: Mit Rudi Regenbogen das Wetter erforschen

Wie entsteht eigentlich ein Regenbogen und was genau hat es mit dem Polarstern auf sich? Diese und viele weitere Fragen greift die Kinder-App „Rudi Regenbogen und die verlorenen Farben“ auf und vermittelt grundlegende Themen der Klimatologie auf kindgerechte Art und Weise.

27.07.2017 | Nora Brockamp | Keine Kommentare

Mit Online-Fernsehen Deutsch lernen

„Mein Kind lernt viel besser Englisch, seit es seine Lieblingsserie immer auf Englisch schaut.“, erzählt eine Mutter beim Elternstammtisch. Warum soll dasselbe nicht auch für die deutsche Sprache gelten? Dieser Artikel stellt vier Angebote vor, mit denen Nicht-Muttersprachler durch Online-Fernsehen ihre Deutschkenntnisse verbessern können.

06.07.2017 | Ina Mangold | Keine Kommentare

Die berühmt-berüchtigte Filterblase

Was passiert, wenn ich nie die Gegenseite in einer Diskussion betrachte, immer nur bestätigt werde und gar nicht mitbekomme, dass ein Thema kontrovers diskutiert wird? Ich baue eine Meinungsblase auf.

14.06.2017 | Nora Brockamp | Keine Kommentare

Tote Mädchen lügen nicht – Suizid und Cybermobbing

Über die neue Netflix-Serie „Tote Mädchen lügen nicht“ wurde in der Presse wegen Suizidgefährdung stark debattiert. Am Ende fast jedes Artikels: Der Hinweis auf Beratungs- und Seelsorgestellen. Dabei war das Ziel der Filmemacher Prävention.

Treffer 1 bis 10 von 138