SMEP-aktiv-Kurse

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport hat das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) mit der Konzeption und Durchführung eines Kursangebotes für Jugendliche mit dem Schwerpunkt aktive Medienarbeit beauftragt.

Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg hat diese Kurse mit dem Schüler-Medienmentoren-Programm (SMEP) verzahnt, um damit mehr Wirksamkeit der Maßnahmen zu erreichen.

 

Im Rahmen des Angebotes „SMEP aktiv“ können ausgebildete Schüler-Medienmentorinnen und -mentoren weitere Unterstützung bei der Planung und Vorbereitung eigener Projekte erhalten.

 

 

Hier finden Sie einige Kursergebnisse aus den letzten Monaten.


1. Vertiefungskurs 

 

In einem Vertiefungskurs können die jugendlichen Medienexpertinnen und Medienexperten ihr eigenes Angebot an der Schule gemeinsam mit einer SMEP-Trainerin oder einem SMEP-Trainer vorbereiten oder an einer ergänzenden thematischen Qualifikation teilnehmen.

 

Anmeldebogen zum SMEP-aktiv-Vertiefungskurs

2. Medienpraktischer Kurs

 

Schüler-Medienmentorinnen und -mentoren haben die Möglichkeit gemeinsam mit einem Referenten/einer Referentin einen Workshop vorzubereiten und durchzuführen, um Erfahrungen in der Projektplanung zu erhalten und sich bei der Durchführung eigener Angebote zu üben.  

Generationenübergreifende Veranstaltungen:

In generationenübergreifenden Veranstaltungen erarbeitet ein medienpädagogischer Referent/eine Referentin und jugendliche Medienmentorinnen/ -mentoren mit anderen Schüler/innen und Eltern oder Großeltern aktuelle Themen aus dem Medienbereich. Dabei lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Medienwelt der anderen Generation besser kennen und es entsteht ein generationenübergreifender Austausch.


Wenn Sie Interesse an einem medienpraktischen Kurs oder eine Idee für einen solchen haben, können Sie sich gerne bei Birte Rosink (Telefon: 0711 2850-877, E-Mail: rosink@lmz-bw.de) melden.