Einsatz der App iMovie

Erstellen eines Trailers mit iMovie: Für alle Klassenstufen

Klassenfahrt der 7er nach Kössen in Tirol, Film/Foto: Jahn-Realschule Stuttgart, Kamera: Gerhard Esser, Lehrer dieser Schule und Referent im Stadtmedienzentrum Stuttgart am LMZ BW

Sommerzeit – Klassenfahrtzeit!! Und um schöne Erinnerungen daran zu haben, warum nicht einmal einen Trailer erstellen? Für den „richtigen“ Cutter ist das vielleicht unwürdig, für den Newbie lässt sich jedoch auf dem iPad schnell ein Trailer montieren.

Aber keine Medienproduktion ohne Medien! – Daher sollte schon vor dem Ausflug festgelegt werden, welcher der Teilnehmer Bilder und Videos einfängt. Jetzt aber los.

 

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

 

1. Starte die App iMovie auf dem iPad

 

2. Wähle „+” und „Trailer” Es erscheint ein Bildschirm mit einem guten Dutzend Vorlagen, einfach mal durchprobieren.

 

3. Erstellen. Es erscheint ein geteilter Bildschirm mit der Vorschau links und dem Übersicht-/Storyboardfenster rechts.

 

4. Wähle bei „Übersicht” die gewünschten Texte, diese erscheinen dann im Abspann.

 

5. Wähle „Storyboard”.    

  • a: In die Textfelder trage fetzige, passende, romantische… Texte ein.
  • b: Wähle links die Fotos aus und tippe auf die entsprechenden Platzhalter. Um aus einem Video den richtigen Filmausschnitt exakt festzulegen, fahre mit dem Finger an die gewünschte Stelle in der Zeitleiste des Clips. Es erscheint ein gelber Rahmen um den Ausschnitt. Dann auf den Platzhalter tippen.

 

6. Drücke „>” (Play) und betrachte dein Werk, Korrekturen sind einfach möglich.

 

7. Schließe mit „Fertig”. Im darauffolgenden Bildschirm gibt es verschiedene Alternativen:

  • a: Film abspielen (Play),
  • b: Symbol mit Pfeil hoch (Export). Empfehlung: Video sichern als MP4. Weitere Möglichkeiten sind iPad-typisch: Twittern, Facebooken, in anderen Apps öffnen usw,
  • c: Mülleimer -> Löschen (Achtung: Das ganze Projekt ist dann weg!)

 

Unser Filmbeispiel zeigt die diesjährige Klassenfahrt der 7er nach Kössen in Tirol. Film ab!

 

03.07.2017, Gerhard Esser, Referent am Stadtmedienzentrum Stuttgart und Lehrer der Jahn-Realschule