Hörspiel und Audioarbeit

Hörspiel und Audioarbeit im Unterricht

 

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie mit einfachen Mitteln und dem kostenfreien und leicht zu bedienenden Programm „Audacity“ selbst ein Hörspiel produzieren können.

Audacity
Bild: Nivel98, Lizenz: CC BY-SA

 

Hörspielproduktion mit Audacity

 

Hörspiel-Beispiel „Dumm gelaufen“ der Ohrenspitzer-AG der Oberwaldschule Durlach Aue

Ein Hörspiel mit Schülerinnen und Schülern zu produzieren, ist kein Hexenwerk. Als technische Ausstattung benötigt man nur einen Computer bzw. Laptop, ein Mikrofon und die kostenlose Software „Audacity“. Die Bedienung der Software ist auch für Einsteiger sehr einfach zu handhaben.

___________________________________________________________________________________

Foto: © LMZ-BW/Johannes Seipp

Was ist an Vorarbeit zu leisten?

 

1. Story

Zunächst einmal wird eine Story benötigt. Als Einstieg könnten z.B. ein Märchen oder ein Witz dienen. Wenn eigene Geschichten entwickelt werden sollen, stehen alle bekannten Mittel des Deutschunterrichts zur Verfügung.
Beispiele für Geschichten, die sofort umsetzbar sind, finden Sie hier.

2. Drehbuch

Wie erstellt man aus einer Geschichte ein Drehbuch für ein Hörspiel? Worauf ist dabei zu achten?

Ein Hörspiel lebt von Dialogen. Der Erzähler sollte daher möglichst wenig zu Wort kommen. Auch sollte man sehr darauf achten, was man in der jeweils beschriebenen Situation hören kann.
Oft sagen Geräusche so viel über eine Szenerie aus, dass man sich viele Worte sparen kann. Vorlagen für Drehbücher gibt es viele im Netz. Ein Beispiel finden Sie hier.

 

Weitere Beispiele für ein Drehbuch:


Eine tabellarische Form macht die Handhabung für Einsteiger sehr übersichtlich.
Wichtig ist, dass Spalten vorhanden sind für den Namen des Sprechers, den zu sprechenden Text, für die zu unterlegenden Geräusche und für eventuelle Regieanweisungen.

Eine gute Einführung in die Hörspielproduktion mit vielen Tipps und Beispielen gibt es bei audiyou.

___________________________________________________________________________________

Tonaufnahme und Bearbeitung

 

1. Voreinstellungen

Vor der Aufnahme sollten Voreinstellungen im Programm getätigt werden.

 

 

2. Aufnahme

Ist das Drehbuch fertig, geht es an die Aufnahme. Wir empfehlen dafür das kostenlose Programm Audacity. Die grundlegenden Funktionen sind leicht zu bedienen, sodass Schülerinnen und Schüler nach kurzer Einarbeitungszeit Aufnahmen selbst erstellen können.

3. Bearbeitung

Die anschließende Bearbeitung ist etwas zeitintensiver, da die Aufnahmen abgehört, beschnitten und evtl. mit Effekten versehen werden müssen. Anleitungen zur Tonbearbeitung mit „Audacity“ und zur Handhabung der Werkzeuge finden Sie bei Ohrenspitzer.
Auf der Ohrenspitzer-Seite finden Sie zudem Videotutorials zu den wichtigsten Arbeitsschritten des Programms „Audacity“.

___________________________________________________________________________________

Weitere Informationen zum Thema

 

Wo finde ich freie Geräusche und Musik?

  • Am besten ist es natürlich immer, wenn die Geräusche selbst aufgenommen werden. Bei Ohrenspitzer gibt es Tipps dazu.
  • Geräusche, die nicht selbst produziert werden können, findet man z.B. bei Audiyou oder der Hörspielbox.
  • Für gemafreie Musik gibt der Medienpädagogik-Praxis-Blog einige Tipps.

 

Noch mehr Ideen und Informationen zum Thema Audioarbeit finden Sie bei MediaCulture-Online.