Computerspiele

Funktionen von Musik in virtuellen Welten

  • Autorin: Stingel-Voigt, Yvonne
  • Erschienen: 2014
  • Quelle: Stingel-Voigt, Yvonne: Soundtracks virtueller Welten. Musik in Videospielen.
  • Verlag: Verlag Werner Hülsbusch

Abstract

„Gamemusik“ füllt inzwischen ganze Konzerthallen und ist separat vom Spiel als OST (Original Soundtrack) käuflich zu erwerben. Im vorliegenden Abschnitt aus der Dissertation von Yvonne Stingel-Voigt geht es daher um die innere Funktion von Musik in virtuellen Welten. Wie unterstützt die Musik das Spielgeschehen und was geht in dem Spieler vor? Sie erläutert an mehreren konkreten Beispielen die Wirkung auf den Spieler und beschreibt, wie durch Musik Affekte und Emotionen entstehen können. Aus dem Text geht deutlich hervor, wie Musik in Videospielen eingesetzt wird und dadurch direkt Einfluss auf das Spielverhalten ausgeübt werden kann.
Der Text als: pdf (937 KB)

Stingel-Voigt, Yvonne

Yvonne Stingel-Voigt studierte Musikwissenschaften und Neuere deutsche Philologie an der Humboldt-Universität zu Berlin sowie an der Technischen Universität Berlin. Die Promotion zu Musik in Videospielen legte sie an der Freien Universität Berlin ab. 2015 legte sie ihre zweite Staatsprüfung für das Amt der Lehrerin mit fachwissenschaftlicher Ausbildung für Musik und Deutsch ab. Sie ist bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Forschung Berlin angestellt. Ihre Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Sound, Musik und Sprache in Computerspielen sowie Musik und Medienpädagogik.